<<   Mai   >>
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
titelbild
Impressum Datenschutz
Home
20.09.2022:
...Überraschung!

Ja, ja, man sollte schon genau hingucken. Aber irgendwie habe ich die Scanner-Fähigkeiten meiner Enkel nicht gelernt. Bin eher der verträumte Typ, wenn es um meine Terrasse geht.
Da hat sich im ganz Geheimen, völlig unbeachtet, was entwickelt. Trotz zu kleinem Topf, ohne Düngegabe. Jetzt zeigt sie sich, die kleine grüne Paprika. Klein, dem Topf geschuldet? Der mangelnden Düngung? Bin total gespannt, wie sie schmeckt, diese Eigenzucht meines Jüngsten. Dessen Pflanzen sich dank seiner ausgeklügelten Pflege - passgenaue Düngung, chemisch erstklassig untersucht und zusammengesetzt - es auf die buschige Höhe von knapp eineinhalb Metern gebracht haben. Jetzt erbe ich eine große und soll sie überwintern. Denn er weiß, dass sie nicht einjährig ist.
Spannend. Glaubte viel über Nutz- und Blühpflanzen zu wissen, aber ging davon aus, dass Paprika und andere Gemüsepflanzen stets neu ausgesät und aufgezogen werden müssen.
Ok, dann try and in worst case error.